zurück zur Startseite

Best of Buch

Mein Notizbuch ist voll. Darum hier ein paar Schnipsel, die mir beim Durchblättern gefallen haben.

zum Content

17. Dezember 2012

Als ich die Ameisenstraße in meinem Zimmer entdeckte, legte ich mich ins Bett. Es ist niemand da, dachte ich und schüttelte das Kissen auf.

--

Das Gift der Macht, die Überheblichkeit, war für all seine Gesprächspartner eine unüberwindbare Mauer. Ihre Warnungen prallten wie schlecht aufgepumpte Fußbälle an ihm ab. Er ging glücklich in die Katastrophe. Wäre er nicht so ignorant gewesen, könnte man ihn darum beneiden.

--

Ein Programm ist nicht nur ein Versprechen an das Publikum, sondern auch ein Versprechen an den Künstler.

--

Die drei Verhaltensregeln der Schwarmintelligenz:

  • Bewege dich als Mitglied des Schwarms immer in Richtung des Schwarm-Mittelpunkts
  • Bewege dich weg, sobald dir jemand zu nahe kommt, vermeide Zusammenstöße
  • Bewege dich in die gleiche Richtung wie deine Nachbarn

Craig Raynolds (1986)

--

"Er war eine Milchkanne voll menschlicher Freundlichkeit mit einer toten Ratte am Boden."

Nabokov über Lenin

--

Bei vorzüglichem Riesling, Käsekuchen und Kürbissuppe läuten wir die Götterdämmerung ein. Wir sind gesund, wohl genährt und gefallen uns gut. "Und was ist jetzt der Nutzen?" Das ist unsere Antwort.

--

Wir verschenken Teile einer Mauer, die für Jahrzehnte ein Land und ein Volk in zwei Welten geteilt hat, an den Bürgermeister einer Stadt in einem Land, das seit zehn Jahren eine Mauer baut.

--

Denn als wir kamen
nahmen die Schwäne Reißaus
Das alte Brot trugen wir
zu einem Kleidercontainer
Es schimmelt jetzt sicher
auf seinem Weg nach Afrika

--

Verpuppte Teenager, nicht Raupe, nicht Falter, nur unfertig, sie besetzen einen Zwischenraum der Existenz, in dem körperliche Selbstverfremdung die Voraussetzung zur Identitätsfindung ist; die homerische Logik, es wird erst schlimm, bevor es besser werden kann.

--

Kann weder kauen noch kacken, liege hier als alter Sack in einer Sickergrube voll geronnener Geilheit. Nennt mich einen zerrissenen Menschen, ich sage: ich bin ein ganzer Mensch. Gott wird mir das verzeihen, das ist sein Beruf.

(Mit der Hilfe von H. Heine)

--

Er hatte einen maßigen Oberkörper, der auf Zahnstocherbeinen stand, zu schwach, um die Kraft zu tragen, die sich in seiner Brust sammelte. Seiner Sehnsucht fehlte das Fundament, daher kam seine Ichbezogenheit, eigentlich sehnte er sich nur nach sich selbst, nach festem Stand für seine große Kraft.